thumbnail

 

 

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
Rathaus
29690 Schwarmstedt

Vertreten durch:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (Anschrift wie oben).
 
 
thumbnail

Kontakt, Feedback, Mängelmeldung

Kontaktinformationen des Rathauses und Öffentlicher Einrichtungen, Mängelmeldungen.
 
 
thumbnail

Quellenangaben

Quellenangaben über verwendete Bilder etc.
 
 
thumbnail

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz im Rathaus und auf der Internetseite.
 

 

SlideBar

Auswertung der Schülerbefragung vom Februar 2004 an der KGS Schwarmstedt

Auswertung der Schülerbefragung vom Februar 2004 an der KGS Schwarmstedt

Zum Sinn und Zweck:

Die drei mit den Themen: Gewalt-, Drogen- und Sexueller Missbrauch beauftragten Arbeitsgruppen des Präventionsrates der Samtgemeinde Schwarmstedt haben gemeinsam diesen Fragebogen erstellt, der darauf abzielt, die Ergebnisse dieser Befragung als Grundlage für präventive Maßnahmen in der Samtgemeinde Schwarmstedt zu nehmen.

Die Durchführung

An der Befragung nahmen 4 Schulformen teil. Erfasst wurden die Klassen 5 bis10. Um eine möglichst hohe Rücklaufquote zu erzielen, wurde die Befragung innerhalb der Schulzeit durchgeführt und von Mitgliedern des Präventionsrates betreut. Die Befragung erfolgte für Schüler und Lehrer gleichermaßen unerwartet. Lediglich die Schulspitze, sowie der Elternrat, waren im Vorfeld mit einbezogen worden. Durch eine fast zeitgleiche Befragung der Schüler sollte ein möglichst unvoreingenommenes und realitätsnahes Ergebnis erzielt werden. Durch die Begleitung der Aktion durch den Lehrkörper, sowie Mitgliedern des Präventionsrates wurde ein hoher Rücklauf gewährleistet.

Nicht beteiligt war die Schule für Lernhilfe, da der Fragebogen den dortigen Bedürfnissen nicht gerecht werden konnte. Geplant ist aber eine ähnliche Befragung der Schüler mit weniger Fragen und einem angepassten Gerüst. Zu überlegen ist, wie die Schüler mit einzubeziehen sind, die zwar in der Samtgemeinde wohnen, aber Schuleinrichtungen außerhalb besuchen.

 

Die Auswertung

Ausgewertet wurden die 845 Bögen mit knapp 40 Fragen von einer dreiköpfigen Gruppe. Auf Grund der zahlreichen Fragen und der teilweise schriftlich frei formulierten Antworten, ergab sich eine höhere Bearbeitungszeit als anfänglich erwartet.

 

 

Die Ergebnisse der Befragung

 

Wie alt bist du?

10

11

12

13

14

15

16

17

45

148

146

139

141

112

99

15

 

weiblich

männlich

438

407

 

Welche Schulform besuchst du?

Schulform

OS

HS

RS

Gym

insgesamt

Anzahl

309

171

243

122

845

 

 

Ergebnisse zur Erfahrung mit Alkohol:

 

Hast du bereits alkoholische Getränke getrunken?

Ja: 574 Schüler                   Nein: 270 Schüler

 

In welchem Alter hast du zum ersten Mal (auch kleinere Mengen getrunken)?

Alter

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

Anzahl

11

11

17

7

34

40

112

83

136

124

64

17

1

1

Insgesamt: 481 Antworten

 

Wo hast du zum ersten Mal Alkohol getrunken?

Zu Hause

Verwandte/Freunde d. Familie

Festlichkeiten

365

244

98

Clique

Schule

Sport

135

31

12

Mehrere Antworten waren möglich

 

Siehst du die Notwendigkeit das Thema Alkoholmissbrauch zu erarbeiten?

Ja: 407 Schüler              Nein: 418 Schüler

Insgesamt: 825 Schüler

 

Bist du schon einmal völlig betrunken gewesen?

Ja: 254 Schüler              Nein: 468

Insgesamt: 722 Schüler

 

In welchem Alter bist du zum ersten Mal völlig betrunken gewesen?

Alter

Unter 10

10

11

12

13

14

15

16

17

Anzahl

23

11

17

31

53

63

32

8

0

Insgesamt: 238 Schüler haben geantwortet

 

Wo hast du dich zum ersten Mal richtig betrunken?

Clique

Festlichkeiten

Verwandte/Freunde d. Familie

121

61

51

Zu Hause

Schule

Sport

56

12

4

 

Wo hast du als Jugendlicher Alkohol bekommen?

Örtlichkeit

Freunde/Bekannte

Eltern

Tankstelle

Supermarkt

Anzahl

244

199

87

80

 

Auswertung zum Bereich Alkoholkonsum:

Von 845 befragten Schülern haben 574 bereits Erfahrungen mit Alkohol gemacht. Auffällig ist das Einstiegsalter von ca. 8 Jahren mit denen Kinder an Alkohol herangeführt werden. Der Erstkontakt hat in vielen im Elternhaus, aber auch bei Freunden der Familie stattgefunden. Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, Eltern in die Arbeit der präventiven Angebote mit einzubeziehen.

 

Knapp 50% der Schüler waren gegen Angebote im präventiven Bereich. Hierbei handelte es sich jeweils um Konsumenten von alkoholischen Getränken. Für den Sport fällt das Ergebnis relativ gut aus. Nur 12 Schüler geben an den Erstkontakt über den Sport gefunden zu haben und nur 4 berichten davon, sich dort das erste Mal richtig betrunken zu haben.

 

Man beachte jedoch die Fragestellungen: „Wo hast du zum ersten Mal Alkohol bekommen" und „wo warst du das erste Mal richtig betrunken"`? Es sagt also nichts über den fortwährenden Genuss aus. Festzustellen ist aber, dass der Sport ein geeignetes Mittel ist um Kinder und Jugendliche fit und in Form zu halten und dass Alkoholgenuss die Leistungen stark beeinträchtigt, was den gestellten Zielen erst einmal widerspricht. Die Sportjugend Niedersachsen selbst hat sich das Thema Alkoholkonsum auf die Fahnen geschrieben und auch hier vor Ort wird aktiv an der Thematik gearbeitet. Ich möchte damit nicht zum Ausdruck bringen dass der Sport es bitter nötig hätte, sondern viel mehr aufzeigen, das hier eine große Gruppe bereits sehr engagiert für / gegen dieses Thema eintritt und versucht bewusst mit ihm umzugehen.

 

Ergebnisse zur Erfahrung mit Tabak und Rauschmitteln:

 

Rauchst du regelmäßig legale Tabakwaren?

Ja: 160 Schüler                 Nein: 486 Schüler

Insgesamt: 646 Schüler

 

Mit welchem Alter hast du das erste Mal geraucht?

Alter

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

Anzahl

0

1

4

2

6

5

16

16

28

21

6

2

1

0

Insgesamt 109 Schüler gaben eine Antwort

 

Seit welchem Alter rauchst du regelmäßig?

Alter

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

Anzahl

0

0

0

0

3

6

19

18

18

35

36

11

6

0

Insgesamt: 153 Schüler

 

Konsumierst du andere Rauschmittel?

Ja: 53 Schüler                  Nein: 693 Schüler

Insgesamt: 746 Schüler

 

Welche Rauschmittel konsumierst du?

Rauschmittel

Hasch/Marihuana

LSD

Kokain

Ecstasy

Heroin

Tabletten

Anzahl

51

2

3

3

2

1

Mehrere Antworten wurden gegeben!

 

Auswertung zum Bereich Konsum von Tabak und illegalen Drogen:

Erfreulich ist hier der geringe Anteil von Schülern die rauchen. Am Rand der Auswertung hat sich herausgestellt, dass gerade Mädchen zu den Konsumenten von Tabakwaren gehören. Im Landesvergleich schneiden die Ganztagsschulen sehr gut ab, was den Anteil an Rauchern angeht. Die KGS Schwarmstedt selbst gehört zu den Preisträgern einer Aktion der Bezirksregierung mit Ihrem Projekt „Don`t start – be smart"

 

Im Vergleich zu anderen Schulstandorten können wir den Konsum von illegalen Drogen zwar beruhigt aber nicht gänzlich ohne Sorge angehen. Die Aktion des Schwarmstedter Polizeikommissariates im Jahr 2002, bei der rund 100 Strafverfahren gegen Schülerinnen und Schüler aus den Samtgemeinden Schwarmstedt und Ahlden wegen des unerlaubten Besitzes und / oder Handelns mit Betäubungsmitteln eingeleitet wurden, konnten Strukturen zerstört werden. Gleichzeitig wurde diese Angelegenheit in der Öffentlichkeit stark thematisiert und eine intensive Aufklärungsarbeit betrieben.

 

Es ist jedoch unabdingbar, dass dieses Thema weiterhin aktuell beobachtet wird, denn auch im ländlichen Raum sind Drogen ständig verfügbar und stellen damit eine immerwährende Gefahr für die Kinder und Jugendlichen dar.

 

Hier gilt es weiterhin eine gute Aufklärungsarbeit zu leisten und die enge Zusammenarbeit zwischen Schule, Polizei und dem Präventionsrat erfolgreich fortzusetzen, um mit informativen Angeboten Hilfen an die Hand zu geben.

 

Ergebnisse zur Erfahrung mit Gewalt:

 

Bist du schon einmal Opfer von Gewalt geworden?

Ja: 270 Schüler                 Nein: 532

Insgesamt: 802 Schüler

 

Gewalterfahrung durch:

Person

Mitschülern

Fremden

Eltern

Verwandten

Bekannten

Anzahl

178

87

49

30

27

 

Bist du schon einmal abgezogen worden?

Ja: 165                  Nein: 620

Insgesamt 785 Schüler

 

Wenn du ja angekreuzt hast, wo?

Ort

Schule

Schulweg

Zug

Freizeit

Zu Hause

Schwimmbad

Anzahl

81

16

17

72

3

1

Ort

Friedhof

Disco

       

Anzahl

6

1

       

Mehrere Antworten waren möglich

 

Von wem wurdest du abgezogen?

Bekannter: 50                   Unbekannter: 123

Insgesamt: 173 Schüler

 

Hast du mit Erwachsenen darüber gesprochen?

Ja: 95 Schüler                   Nein: 81 Schüler

 

Hast du mit Freunden darüber gesprochen?

Ja: 143 Schüler                 Nein: 53 Schüler

 

Hast du dieses angezeigt:

Ja: 11 Schüler                  Nein: 149 Schüler

 

Trägst du eine Waffe?

Nein

Ja / zu meinem Schutz

603 Schüler

109 Schüler

 

Was für eine Waffe trägst du?

Art

Messer

Pfefferspray

Schreckschuss / Gaspistole

Soft Air

Sonstige Gegenstände

Anzahl

63

8

7

8

5

 

Auswertung zum Bereich Erfahrungen mit Gewalt:

Die Aussage dass 270 Schüler Opfer von Gewalt geworden sind und 532 Schüler noch keine Gewalterfahrungen gemacht haben, ist als sehr subjektiv zu bewerten. Festzustellen ist, dass hier zwar viele nein angekreuzt haben, aber bei anderen Fragestellungen, wie zum Beispiel im Bereich der sexuellen Belästigung sich wieder fanden oder aber „abgezogen" wurden.

 

Dass viel passiert, wo viele Menschen zusammenkommen und sich über Stunden auf engstem Raum aufhalten, ist nachvollziehbar. So stellten viele Schüler die Schule als den Ort heraus, wo sie Opfer von Gewalt geworden sind. Hier sind verbale und körperliche Auseinandersetzungen noch die am einfachsten Erscheinungsformen, aber nicht die einzigen Überschreitungen.

 

Davon „abgezogen" worden zu sein, sprachen 173 Schüler.

Das Wort „ abziehen" verharmlost eine schwere Straftat, denn hier wird jemanden mit Gewalt oder unter Androhung von Gewalt etwas weggenommen. Der materielle Schaden ist oft nebensächlich.

 

95 dieser Schüler haben sich nach den Taten ihren Eltern offenbart, jedoch wurde nur in 11 Fällen der Sachverhalt bei der Polizei angezeigt. Angst vor weiteren Übergriffen und Repressalien und die Behördengänge scheinen Ursache hierfür zu sein.

Was wird den Tätern hier wiedergespiegelt? Sie begehen eine Straftat und werden dafür nicht belangt.

Hier weist die Befragung recht deutlich auf ein Thema hin, dem nun begegnet werden muss. Wir müssen den Opfern helfen und sie unterstützen. Ihnen Mut machen sich zu offenbaren, damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Gemeinsames Anliegen aller Beteiligten muss es sein, den straffälligen Jugendlichen sofort deutlich zu machen, das ihr Handeln schwere Straftaten darstellen, nämlich Raub und Erpressung. Diese Delikte fallen unter den Verbrechenstatbestand und sind in keiner Weise zu tolerieren.

 

Zum Bereich des Mitführens von Waffen ist festzustellen, dass die schriftlich ausgesprochenen Verbote der Schule, die das Mitbringen von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen ( z.B. Messer ) in die Schule explizit verbieten, aber auch das Waffengesetz, häufig missachtet werden.

 

Dieses gilt zum Beispiel auch für feststehende Messer, aber auch für die sogenannten Butterfly-Messer oder Schusswaffen, deren Besitz einen Waffenschein voraussetzen.

 

Auffällig und gleichzeitig auch sehr bedenklich ist, dass die Schüler überwiegend angaben, sie würden die Waffen nur zum eigenen Schutz mit sich führen. Entweder handelt es sich hierbei um eine Rechtfertigung für ein bewusst verbotenes Handeln oder aber es soll mit diesen Gegenständen ein Machtszenario aufgebaut werden.

 

Beides bedarf der intensiven Betreuung und Aufklärung.

   

Aktuelle Meldungen - Präventionsrat


praeventionsrat-2016-11-erziehungsberater Dr. Jan - Uwe Rogge begeistert die Schwarmstedter. Zum zweiten Mal ist es dem Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. mit der Unterstützung des Kreispräventionsrates gelungen, Dr. Jan – Uwe Rogge nach Schwarmstedt zu holen, und er wird hoffentlich nicht zum letzten Mal da gewesen sein.

mehr...

praeventionsrat-2016-09-be-smart Seit 2002 nimmt die Wilhelm-Röpke-Schule am damals noch neuen internationalen Wettbewerb „Be smart - don´t start“ teil. Zu dieser Zeit hatte die Schule ein großes Problem mit vielen rauchenden Schülerinnen und Schülern, die insbesondere auch die Toiletten verqualmten.

mehr...

praeventionsrat-2016-03jahreshauptversammlung Die Besucher der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schwarmstedter Präventionsrates waren etwas wehmütig als Heinz-Jürgen Behrens die Sitzung eröffnete, denn sie wussten genau, dass er dies zum letzten Mal tat.

mehr...

praeventionsrat-2015-bmi-sonderpreis Staatssekretär Engelke würdigt Vereinsengagement zur Unterstützung sozialer Kompetenzen und Förderung zivilcouragierten Handelns

mehr...

praeventionsrat-2015-lesefreunde Seit mehreren Jahren ist das Projekt “Lesefreunde“ ein fester Bestandteil der Zusammenarbeit der Grundschule Schwarmstedt und der Kindergärten Essel, Gilten, Schwarmstedt und dem Waldkindergarten. Bei diesem Projekt besuchen die Vorschulkindergartenkinder die 3. Klassen und erarbeiten gemeinsam die Inhalte ausgewählter Bücher.

mehr...

praeventionsrat-2015-smiley Eltern, Erzieher/innen und andere Interessierte, die in der Vergangenheit die Vorträge des Schwarmstedter Präventionsrates in der Mensa der KGS besucht haben, wussten, dass man keine langweilige Präsentation erwarten durfte. Hatten doch schon hochkarätige Referenten wie Wolfgang Bergmann, Frau Professor Dr. Anette Solveig Debertin, Ole Reißmann, Frau Prof. Dr. Dipl.-Psych. Cordula von Denkowski und zweimal Wilfried Brüning die Zuhörer/innen begeistert.

mehr...

praeventionsrat-2014-pac Mit einem Betrag in Höhe von 8.000 Euro für vier Jahre unterstützt die Stiftung der Sparkasse Walsrode das Projekt „Prävention als Chance (PaC)“. Ziel des Projektes ist es, Kinder und Jugendliche in der Samtgemeinde Schwarmstedt präventiv zu stärken, um sie sozial kompetent und stark gegen Straffälligkeit zu machen.

mehr...

praeventionsrat-2014-smiley Mittwoch, 11. Februar 2015 um 19.00 Uhr in der Mensa der KGS Schwarmstedt. Jugendliche bei Facebook, Whatsapp und Skype: warum, wie viel, wann und was soll das überhaupt?.

mehr...

praeventionsrat-2013-lenkungsgruppe Vor kurzem kam es zu einem besonderen Treffen der Lenkungsgruppe des Kreispräventionsrates. Die regelmäßig stattfindende Sitzung sollte diesmal auch dem Gedankenaustausch mit dem Vorstand des Schwarmstedter Präventionsrats dienen.

mehr...

be-smart-don-t-start-praeventionsrat-unterstuetzt-nichtraucherklassen-an-der-kgs-2 Traditionell am Tag der offenen Tür verlost der Schwarmstedter Präventionsrat unter den Schulklassen, die am Be smart – don`t start – Wettbewerb erfolgreich teilgenommen haben, Geldpreise für Klassenaktivitäten.

mehr...

doktorspiel-oder-sexueller-missbrauchDoktorspiel oder sexueller Missbrauch? Präventionsrat Schwarmstedt informiert wieder zu diesem wichtigen Thema

mehr...

fachvortrag-facebook Fachvortrag über die Nutzung von sozialen Netzwerken am 06.11.2012 in der KGS-Schwarmstedt  

mehr...

praeventionsrat-dankt-werner-reckewerthPräventionsrat dankt Werner Reckewerth   2. Vorsitzender der ersten Stunde auf der Jahreshauptversammlung verabschiedet

mehr...

be-smart-dont-start-2012Erfolgreiche Nichtraucherklassen werden belohnt     Zum siebten Mal engagiert sich der Präventionsrat bei „Be smart – don`t start“  

mehr...

praeventionsrat-zeichnet-kgs-ausPräventionsrat zeichnet KGS aus Anlässlich des „Tag der offenen Tür“ der KGS in Schwarmstedt hatte derPräventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. Gelegenheit, die Öffentlichkeitfür die Problematik der Zivilcourage zu sensibilisieren.

mehr...

Vorbeugen ist besser als Heilen Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt konstituiert sich

mehr...

oldtimer-club-unterstuetzt-praeventionOldtimer-Club unterstützt Prävention Schwarmstedt, November 2006Präventionsarbeit ist wichtig für die verschiedensten Probleme unserer Gesellschaft und inzwischen zu ein er festen Größe in der Samtgemeinde Schwarmstedt geworden. Dieser Meinung sind auch die Mitglieder des hiesigen Clubs der Oldtimer-Freunde.

mehr...

Starke Eltern - Starke Kinder Weniger Stress und mehr Freude mit Kindern im Erziehungsalltag – welche Eltern wünschen sich diese Situation nicht für ihre Familie?

mehr...

die-kunst-der-elternliebe-wolfgang-bergmann-referiert-in-schwarmstedtDie Kunst der Elternliebe - Wolfgang Bergmann referiert in Schwarmstedt Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. hatte einen interessantenund hochaktuellen Vortrag zu Erziehungsfragen angekündigt und dazu dendiplomierten Kinderpsychologen und Erziehungswissenschaftler WolfgangBergmann aus Hannover eingeladen.Bergmann ist Leiter des Institutes für Kinderpsychologie und Lerntherapie, Autoreiner Vielzahl einschlägiger Fachliteratur und als anerkannter Fachmann häufigGast im Rundfunk, Fernsehen und in der Presse.

mehr...

praeventionsrat-spendet-erziehungsratgeber Präventionsrat spendet Erziehungsratgeber Es ist noch nicht lange her, dass Wolfgang Bergmann, Erziehungswissenschaftler und Kinderpsychologe aus Hannover, als Gast des Präventionsrates der Samtgemeinde Schwarmstedt mit seinem Vortrag „Eltern können wirklich helfen!“ zahlreiche Zuhörer begeisterte. Der Präventionsrat setzt seine Informationsbestrebungen zu wichtigen Erziehungsthemen fort und spendete in diesen Tagen der Samtgemeindebücherei mehrere Erziehungsratgeber.

mehr...

praeventionsrat-unterstuetzt-schulaktionen  Präventionsrat unterstützt Schulaktionen Die Schwarmstedter Schulen haben die große Bedeutung des Lesens zum Erlernen und zum korrekten Anwenden der deutschen Sprache zum Anlass genommen, die Aktion „Schwarmstedt liest“ zu starten.

mehr...

auswertung-der-schuelerbefragung-vom-februar-2004-an-der-kgs-schwarmstedtAuswertung der Schülerbefragung vom Februar 2004 an der KGS Schwarmstedt Zum Sinn und Zweck: Die drei mit den Themen: Gewalt-, Drogen- und Sexueller Missbrauch beauftragten Arbeitsgruppen des Präventionsrates der Samtgemeinde Schwarmstedt haben gemeinsam diesen Fragebogen erstellt, der darauf abzielt, die Ergebnisse dieser Befragung als Grundlage für präventive Maßnahmen in der Samtgemeinde Schwarmstedt zu nehmen.

mehr...

gutes-sozialverhalten-belohntGutes Sozialverhalten belohnt Präventionsrat lädt ein zum EisessenUngewöhnliches Treiben in den Vormittagsstunden herrschte in der Schwarmstedter Eisdiele „Dal Cin“.20 Schülerinnen und Schüler und einige Erwachsene labten sich bei sommerlichen Temperaturen an leckerem Eis.

mehr...

fachvortrag-eltern-koennen-wirklich-helfenFachvortrag: Eltern können wirklich helfen Fachvortrag des diplomierten Erziehungswissenschaftlersund Leiters des Institutes für Kinderpsychologie und Lerntherapie Hannover Wolfgang Bergmann.Wie können Eltern nervösen, depressiven und manchmal aggressiven Kindern Halt und Bindung geben? – ein Fachvortrag nicht nur für Eltern.

mehr...

Förderrichtlinen des Präventionsrates Schwarmstedt Hier können Sie sich die Förderrichtlinen zum Download im .pdf-Format runterladen. Größe 285 kb.

mehr...

grosses-interesse-an-pfeiffer-studieGroßes Interesse an Pfeiffer-Studie Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt hat seine Informationsreihe fortgesetzt. Zahlreiche Zuhörer folgten interessiert im Uhlehof den Ausführungen von Werner Schoppan von der Polizeiinspektion Soltau – Fallingbostel, „einen der Väter der Kriminalprävention im Landkreis“, so der 2. Vorsitzende des Präventionsrates, Werner Reckewerth.

mehr...

Als gemeinnütziger Verein anerkannt. Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt ist ab sofort als Verein in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Walsrode eingetragen worden, wie es auf der Gründungsversammlung einstimmig beschlossenen worden war. Seine vielseitige Arbeit ist außerdem inzwischen vom Finanzamt Soltau als gemeinnützig anerkannt worden.

mehr...

klasse-trifft-pinx-neue-lernerfahrungen-fuer-schuelerKlasse trifft PINX - neue Lernerfahrungen für Schüler Unter diesem Motto erleben ganze Schulklassen der Förderschule „Schule an derAlten Leine“ und der KGS Schwarmstedt „Wilhelm – Röpke - Schule“ zurzeit eineandere Form des Unterrichts.

mehr...

sexueller-missbrauch-im-internetSexueller Missbrauch im Internet?! Wir hören sie täglich, die Begriffe "Computer", "Internet", "Chat" und viele von uns gehen damit schon wie selbstverständlich um. Diese und andere viel verwandten Begriffe sind nicht nur im Leben der Kinder und Jugendlichen wohlbekannt, sie sind längst ein fester Bestandteil im Tagesablauf dieser Altersklasse geworden. Nicht selten haben schon Kinder in einem recht frühen Alter einen wesentlichen Informations- und Anwendervorsprung gegenüber ihren Eltern. Diese Medien werden zunehmend genutzt, um die "eigenen vier Wände" zu verlassen und um Kontakte nach außerhalb zu knüpfen und auszubauen. Mag der Umgang mit dem Computer für die Entwicklung der Kinder vorteilhaft sein und ihr Lernen positiv unterstützen, der Umgang mit diesen Medien birgt aber auch Gefahren, die in der Vergangenheit nicht erkannt oder beiErkennen "auf die leichte Schulter" genommen wurden.

mehr...

violetta-in-schwarmstedt-praeventionsrat-informiert-elternVioletta in Schwarmstedt - Präventionsrat informiert Eltern Fast täglich schockieren Nachrichten über sexuelle Verbrechen, denen Kinder und Jugendliche, Mädchen und Jungen zum Opfer gefallen sind. Trotz einer intensiven Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit ist dieser Gewaltbereich immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Das liegt zum einen an einer mangelnden Aufklärungsarbeit für Eltern, zum anderen an der Unkenntnis zur Abhilfe bei betroffenen Kindern. Verständliches Schamgefühl, Hilflosigkeit und die Angst, mit ihren Angaben nicht ernst genommen zu werden, sind wohl die Hauptgründe, weshalb nur etwa ein Zehntel aller Vorfälle angezeigt und verfolgt werden, können.

mehr...

Vorstand wiedergewählt Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt informierte auf seinerJahreshauptversammlung über die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres und gabeinen Ausblick auf die geplanten Maßnahmen.

mehr...

sozialtraining-im-hochseilgartenSozialtraining im Hochseilgarten Das Sozialtraining der 7. Klassen der Förderschule „An der alten Leine“ in Schwarmstedt kann schon als eine Tradition bezeichnet werden. Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt fördert diese Maßnahmen bereits seit mehreren Jahren im Rahmen seiner Gewaltprävention und sieht dazu in der Anlage des Hochseilgartens des Jugendhofes Idingen eine ideale Voraussetzung.

mehr...

Medienkompetent? Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. setzt seine Informationsreihefort und nimmt sich eines weiteren sehr bedeutenden Problemfeldes an, derMediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Sicher weiß der Großteil derErwachsenen, dass die Mediennutzung der heranwachsenden Generationzugenommen hat, aber ein größeres Problem wird im Allgemeinen darin nichtgesehen.

mehr...

verletzungen-bei-kindern-unfall-krankheit-oder-missbrauchVerletzungen bei Kindern – Unfall, Krankheit oder Missbrauch? Dezember 2008    Anlässlich einer Veranstaltung des Präventionsrates der SamtgemeindeSchwarmstedt e.V., initiiert und organisiert von den Arbeitsgruppen „Gewalt“ und„sexueller Missbrauch“ referierte die Rechtsmedizinerin der MedizinischenHochschule Hannover, Frau Dr. med. Anette S. Debertin zu dem Thema:„Verletzungen bei Kindern – Unfall, Krankheit oder Missbrauch?“

mehr...

starke-eltern-starke-kinder-elternkurs-in-schwarmstedt„Starke Eltern – starke Kinder“, Elternkurs in Schwarmstedt Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt wird im kommenden Jahr mindestens einen weiteren Elternkurs „Starke Eltern - starke Kinder“ durchführen.Dieser Kurs vermittelt das Modell der anleitenden Erziehung und richtet sich in erster Linie an Eltern. Sie erhalten die Möglichkeit, sich ihrer Verantwortung in der Elternrolle und über die Wahrnehmung der Elternaufgabe bewusst zu werden und sich mit anderen Eltern über das Anleiten und Begleiten der Kinder in dieser für sie so schwierigen Altersphase auszutauschen.

mehr...

praeventionsrat-der-samtgemeinde-schwarmstedt-ev  P r ä v e n t i o n s r a t der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. Gemeinsame Aktion gegen RechtsRegisseur Armin Völckers stellt seinen Film „Leroy“ in der KGS vor

mehr...

jahresversammlung-des-praeventionsrates Jahresversammlung des Präventionsrates Zur Jahresversammlung des Präventionsrates der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. konnte Vorsitzender Heinz-Jürgen Behrens neben den Mitgliedern auch Vertreter der Vereine und der Mitgliedskommunen begrüßen. Auch einige an der Präventionsarbeit interessierte Nichtmitglieder nahmen teil.

mehr...

„Es geschieht am helllichten Tag“ Um Kinder in Schwarmstedt und Umgebung vor sexuellem Missbrauch zu schützen, setzt sich der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. vorwiegend für die Stärkung von Kindern und die Information und Fortbildung der Eltern, Lehrkräfte und Erzieher ein.

mehr...

Wege aus der Brüllfalle - wenn Eltern sich durchsetzen müssen Dem Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt war es mit Unterstützung der Tagesmütter „Heidezwerge SFA e.V.“ gelungen, den renommierten Medienpädagogen Wilfried Brüning aus Detmold nach Schwarmstedt in die Mensa der KGS zu holen, um über „Wege aus der Brüllfalle“ zu referieren.

mehr...

praevention-a Prävention in Schwarmstedt Verein gegründetNun ist es ist beschlossene Sache: der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt ist zukünftig ein eingetragener Verein und wird als gemeinnützig anerkannt werden. Diese Änderung beschloss der Großteil der Anwesenden auf der Versammlung des Präventionsrates vor einigen Tagen im Uhlehof.

mehr...
   

Kontakt Rathaus  

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Tel. (05071) 809 - 0
Fax. (0511) 93 69 717 62
E-Mail: rathaus@schwarmstedt.de

thumbnail Feedback, Mängelmeldung
   

Veranstaltungskalender  

   

Aktuelles  

13.01.2020
pac-aktuell-2020-01-rundschau Prävention ist ein wichtiges Thema, das schon bei den Kleinsten...mehr...
10.01.2020
aktuelles-2020-01-stellenausschreibung-azubisDie Samtgemeinde Schwarmstedt sucht zum 01.08.2020 Auszubildende (m/w/d) für...mehr...
08.01.2020
strassensperrung-2020-01-08-a7 Im Zuge der Grunderneuerung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen...mehr...
30.12.2019
aktuelles-2020-01-sprechstunde-formularlDie Sprechstunden der Formularlotsen finden im Januar am Freitag, 10.01.2020...mehr...
   
20.12.2019
bekanntmachung-samtgemeinde-2019-12-fp35Der Landkreis Heidekreis hat mit Verfügung vom 12.12.2019 (Az.: 61.21.020.019) gem. § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die am...mehr...
   
buchtipp-2020-01-09Die Samtgemeindebücherei im Uhle-Hof empfiehlt in dieser Woche folgende neue Bücher für Erwachsene: mehr...
   

 

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt
Tel. Zentrale: 05071 809-0
Tel. Bürgerbüro: 05071 809-99

Öffnungszeiten
Samtgemeindeverwaltung:
Impressum Öffnungszeiten
Bürgerbüro:
Datenschutz  
   
   
   
  Öffnungszeiten Kfz-Zulassung
 

(Annahmeschluss:
Der Annahmeschluss ist in der Regel
30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.)

   
   
   
  Öffnungszeiten
Sozialamt:
Montag – Mittwoch, Freitag 08:30 – 12:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 12:00 Uhr  
  14:00 – 18:00 Uhr  
     
Montag – Mittwoch, 08:30 – 17:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 18:00 Uhr  
Freitag 08:30 – 17:00 Uhr  
Samstag (01.Mai.-15.Sept.) 10:00 – 12:00 Uhr  
     
     
Montag: 08:30 – 12:00 Uhr  
Dienstag: 14:00 – 17:00 Uhr  
Mittwoch: 08:30 – 12:00 Uhr  
Donnerstag: 08:30 – 12:00 Uhr  
  14:00 – 18:00 Uhr  
Freitag: 08:30 – 12:00 Uhr  
     
     
Donnerstag: 08:30 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
 
  An den anderen Tagen NUR nach vorheriger Terminabsprache

Was erledige ich wo?

Was erledige ich wo?