thumbnail

 

 

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
Rathaus
29690 Schwarmstedt

Vertreten durch:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (Anschrift wie oben).
 
 
thumbnail

Kontakt, Feedback, Mängelmeldung

Kontaktinformationen des Rathauses und Öffentlicher Einrichtungen, Mängelmeldungen.
 
 
thumbnail

Quellenangaben

Quellenangaben über verwendete Bilder etc.
 
 
thumbnail

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz im Rathaus und auf der Internetseite.
 
SlideBar

KFZ-Zulassung

Samtgemeinde Schwarmstedt
Fachbereich II – Bürgerdienste und Soziale Sicherung
Bürgerbüro
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Telefon:  05071 / 809-99
Fax:   05071 / 809-89 
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Kurze Wege bei der KFZ-Zulassung

 

Durch eine Kooperation der Städte Munster und Schneverdingen sowie der Samtgemeinde Schwarmstedt mit der Kreisverwaltung des Heidekreises können Sie als Bürger nun bei vielen KFZ- Zulassungsvorgängen Zeit und Wege sparen.


Öffnungszeiten Kfz-Zulassung: 
Montag – Mittwoch 08:30 – 16:45 Uhr *
Donnerstag 08:30 – 17:45 Uhr *
Freitag 08:30 – 12:00 Uhr
  Kfz-Anmeldung ist aus technischen Gründen nur bis 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten um 17:00 Uhr bzw. 18:00 Uhr möglich

Beachten Sie bitte, dass aus betriebstechnischen Gründen eine Bearbeitung von KFZ- Verwaltungsvorgängen samstags nicht möglich ist.

Folgende KFZ-Zulassungsdienstleistungen bieten wir Ihnen bei uns im Bürgerbüro an:

  • Neu- und Wiederzulassungen
  • Umschreibungen
  • Außerbetriebsetzungen
  • Saisonkennzeichen
  • Änderungen von Halter- oder Technikdaten
  • Kurzzeitkennzeichen
  • Vorwegzuteilung von Kennzeichen
  • Reservierung von Wunschkennzeichen 

Einige Dienstleistungen werden weiterhin ausschließlich in den Zulassungsstellen der Kreisverwaltung in Soltau oder Bad Fallingbostel angeboten:

  • Vergabe von Ausfuhrkennzeichen und internationale Zulassungsvorgänge (ausländische Papiere)
  • Vergabe von roten „06“ (Händler) - Kennzeichen
  • Vergabe von „07“ und „H“ (Oldtimer) - Kennzeichen
  • Wechselkennzeichen
  • Entscheidungen über eine abweichende Kennzeichengröße
  • sonstige Ausnahmen und Genehmigungen
  • Verlusterklärungen (Eidesstattliche Versicherung) über abhanden gekommene Zulassungs- und Ersatzdokumente oder Kennzeichen
  • Umkennzeichnungen bei Verlust der Kennzeichen
  • Einzelgenehmigungen nach § 13 EG-FGV
  • Bearbeitung von Verkaufsanzeigen, Versicherungswechseln und sonstigen Vorgängen ohne Publikumsverkehr
jeweils erforderliche Unterlagen: 
Wunschkennzeichen-Reservierung:
http://www.heidekreis.de/desktopdefault.aspx/tabid-3433/6459_read-38921/ 

Achtung: Erhebliche Änderungen bei Kurzzeitkennzeichen ab 01.04.2015

Kurzzeitkennzeichen können ab 1. April 2015 zugeteilt werden, wenn

  • das Fahrzeug, das damit gefahren werden soll, bekannt ist und im Fahrzeugschein eingetragen wird,
  • das Fahrzeug einem genehmigten Typ entspricht oder eine Einzelgenehmigung erteilt ist,
  • eine gültige Hauptuntersuchung (HU) für das Fahrzeug nachgewiesen wird und
  • eine Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung besteht.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, darf das Fahrzeug bis zu 5 Tage am öffentlichen Straßenverkehr in Deutschland teilnehmen. Der Zeitraum richtet sich nach dem Ablaufdatum, das von der Zulassungsbehörde festgesetzt wird.
Außerdem dürfen Kurzzeitkennzeichen grundsätzlich weder vom Fahrzeughalter noch einer anderen Person an einem anderen als dem im Fahrzeugschein eingetragenen Fahrzeug verwendet werden.

Sind die Voraussetzungen hinsichtlich der Betriebserlaubnis oder der HU nicht erfüllt, ist die Nutzbarkeit des Fahrzeuges örtlich begrenzt:

  • Entspricht das Fahrzeug nicht einem genehmigten Typ oder ist eine Einzelgenehmigung nicht erteilt, sind lediglich Fahrten im Zusammenhang mit der Erlangung der Betriebserlaubnis zulässig und zwar zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle im Bezirk der Zulassungsbehörde, die das Kurzzeitkennzeichen zugeteilt hat, oder einem angrenzenden Bezirk.
  • Wenn der Termin zur Durchführung der Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung nach § 29 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vor dem Ablauf der Gültigkeit des Kurzzeitkennzeichens liegt, dürfen ohne einen Nachweis der durchgeführten Untersuchung und Prüfung nur Fahrten zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle im Zulassungsbezirk und zurück durchgeführt werden.
  • Wird dem Fahrzeug bei dieser Untersuchung oder Prüfung keine Mängelfreiheit bescheinigt, dürfen auch Fahrten zur unmittelbaren Reparatur festgestellter erheblicher oder geringer Mängel in einer nächstgelegenen geeigneten Einrichtung im Zulassungsbezirk oder einem angrenzenden Bezirk und zurück durchgeführt werden.

Für Fahrzeuge, die als verkehrsunsicher eingestuft werden, gilt diese Ausnahme nicht.

Weitere Informationen finden Sie unter "Kurzzeitkennzeichen: Antworten auf häufig gestellte Fragen": http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/FAQs/Kurzzeitkennzeichen/kurzzeitkennzeichen-faq_liste.html

Achtung: SEPA-Verfahren

Achtung! Seit 01.01.14: SEPA-Verfahren bei der KFZ-Zulassung

Einzugsermächtigung für die KFZ-Steuer
Seit dem Jahre 2003 müssen Sie bei Zulassung eines Fahrzeuges eine Einzugsermächtigung für die KFZ-Steuer erteilen. Die KFZ-Steuer kann auch vom Konto einer anderen Person abgebucht werden. Dann muss die Einzugsermächtigung neben der künftigen Halterin bzw. dem künftigen Halter zusätzlich vom Kontoinhaber bzw. von der Kotoinhaberin unterschrieben werden.

Einführung von SEPA ab dem 01.01.2014
Ab dem 01.02.2014 wird der bargeldlose Zahlungsverkehr europäisch. Alle Überweisungen und Lastschriften in Europa sind dann nach einem europaweit einheitlichen Verfahren vorzunehmen. Im Bereich des Kfz-Zulassungsverfahrens wird diese Umstellung bereits zum 01.01.2014 vollzogen. Ab dem 01.01.2014 muss bei jedem Zulassungsvorgang eine Einzugsermächtigung im neuen SEPA-Format(sogenanntes Lastschriftmandat) vorgelegt werden.

Der verbindlich vorgeschriebene Vordruck für das Sepa-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren ist hier [Sepa-Lastschriftmandat] hinterlegt. Den Vordruck sollten Sie u. a. dann benutzen, wenn Sie eine andere Person mit der Zulassung beauftragen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ab 01.01.2014 die bisherigen Vordrucke nicht mehr akzeptieren dürfen.

Die neuen Lastschriftmandate müssen wie bisher vom zukünftigen Fahrzeughalter und ggf. dem Zahler der Kraftfahrzeugsteuer unterschrieben werden. Die ausgefüllten Vordrucke werden von uns nach erfolgter Zulassung an die zuständige Steuerverwaltung im Original übergeben.

   

Kontakt Rathaus  

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Tel. (05071) 809 - 0
Fax. (05071) 809 49
E-Mail: rathaus@schwarmstedt.de

thumbnail Feedback, Mängelmeldung
   
   

Aktuelles  

22.06.2017
projekt-850-jahre-2017-06-festprogrammDer Kartenvorverkauf für die Abendveranstaltungen auf dem Festzelt zur...mehr...
22.06.2017
aktuelles-2017-06-akku Alles Akku, 10. August 2017 Aller-Meiße-Halle...mehr...
22.06.2017
freiwilligen-sommer-2017-ferienprogramm Der Samtgemeinde-Jugendring der Samtgemeinde Schwarmstedt hat wieder...mehr...
   
19.06.2017
bekanntmachung-buchholz-2017-06-bp20Aufgrund des § 1 Abs. 3 und des § 10 BauGB sowie aufgrund der §§ 10 und 58 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hat der...mehr...
   
buchtipp-artikel-2017-06-sommerferien Die Samtgemeindebücherei Schwarmstedt bleibt in den Sommerferien geöffnet. Somit können sich alle Bücherwürmer für den Urlaub...mehr...
   

 

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt
Tel.: 05071 809-0

Impressum

Öffnungszeiten
Bürgerbüro:
 

Öffnungszeiten
Samtgemeindeverwaltung:

Montag – Mittwoch 08:30 – 17:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 18:00 Uhr  
Freitag 08:30 – 17:00 Uhr (Kfz bis 12:00)
Samstag (01.Mai.-15.Sept.) 10:00 – 12:00 Uhr (Samstags kein Kfz)

 

   
Montag – Mittwoch, Freitag 08:30 – 12:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 12:00 Uhr  
  14:00 – 18:00 Uhr  

Was erledige ich wo?

Was erledige ich wo?